öffnen

Der Sonderinsolvenzverwalter aus Sicht des Insolvenzgerichts - Helfer, Retter oder Henker?

Der Sonderinsolvenzverwalter nimmt zunehmend eine bedeutende Rolle im Insolvenzverfahren ein. Obgleich gesetzlich nicht geregelt, wird das Instrument immer häufiger eingesetzt. Die Ursachen sind vielfältig. Eine (angebliche) Zunahme von Haftungsfällen kann dabei ebenso eine Rolle spielen wie die stärkere Sensibilisierung der Gläubiger und der Gerichte. Die Einsetzung eines Sonderinsolvenzverwalters stellt dabei für alle Verfahrensbeteiligten keine einfache Entscheidung dar, insbesondere falls dessen vordringliche Aufgabe in der Prüfung und Geltendmachung eines entstandenen Schadens besteht. Sie bewegt sich meist im Spannungsfeld zwischen notwendigem Erfordernis einerseits und nicht unerheblicher (auch gebührenrechtlicher) Konsequenz für die Beteiligten andererseits. Das vorliegende Webinar soll das Konstrukt „Sonderinsolvenzverwalter“ betrachten und insbesondere einen Schwerpunkt auf die gerichtliche Entscheidungsposition legen. In welchen Fällen ist ein Sonderinsolvenzverwalter zu bestellen? Was sind seine Aufgaben? Wo bestehen - auch seitens der Gerichte - praktische Probleme? In welcher Beziehung steht der Sonderinsolvenzverwalter zu den übrigen Beteiligten? Wie wird er vergütet?

AGB
Die AGB der INDat WebAkademie finden Sie hier.

Informationen

Suche

Hier können Sie Ihre Suchergebnisse eingrenzen. Bitte füllen Sie mindestens ein Feld aus.